Nachwuchs Konzept #2022

Mehrfach ausgezeichnete Jugendarbeit - Ganzheitliche Ausbildung im Vordergrund

Wir möchten ein Nachwuchskonzept auf den Weg bringen, welches den Jugendlichen auch im außersportlichen Bereich einen Leitfaden bieten soll. Schon von Anbeginn unserer Ausbildung legen wir großen Wert auf eine vielfältige Spiel- und Bewegungserfahrungen, da diese nicht nur für die körperliche, sondern auch für die geistige, emotionale und soziale Entwicklung von Kindern unersetzlich ist. Auf einem soliden sportwissenschaftlichen Fundament entwickeln unsere gut ausgebildeten Trainer/innen Trainingsziele und -pläne, die sie fortlaufend kontrollieren und an den erreichten Fortschritt anpassen.

Speziell geschulte Pädagogen begleiten neben der sportlichen Ausbildung soziale Ausbildungsinhalte und Projekte, die auf den einzelnen Jahrgang abgestimmt sind. Persönlichkeitsentfaltung, soziale Integration, der Teamgedanke und die dazugehörigen Verhaltensregeln begleiten wie ein „roter Faden“ die Ausbildung der Jugendlichen. Wir unterstützen die jungen talentierten Sportlerinnen und Sportler, dass sie die Ausübung ihres Sports sinnvoll mit der schulischen und beruflichen Ausbildung verbinden können. Um diese Ziele erreichen zu können, bilden wir ein starkes Netzwerk aus Verein, Schulen, Verbänden, Fachhochschulen, Ausbildungsbetrieben, Wirtschaftsunternehmen und sozialen Einrichtungen der Region.

Anforderungen an unsere Jugendlichen

Um im Leistungsbereich des TVH eine positive Entwicklung zu durchlaufen, müssen die Jugendlichen bestimmte Grundvoraussetzungen mitbringen. „Die Leidenschaft für Handball“, sowie die Bereitschaft zur maximalen Fokussierung auf:

  • Schule und Sport
  • Teamfähigkeit
  • solide Grundlagen in den Bereichen Ausdauer, Koordination und Technik
  • Spielverständnis und spieltechnische Grundlagen
  • gute schulische Leistungen

#Sport

Grundlage der Talentförderung in der Biberausbildung ist die Rahmentrainingskonzeption des Deutschen Handballbundes, die in allen Altersklassen beim TV Hochdorf umgesetzt wird.

Professionelle Förderung von klein auf

  • Sportartübergreifende Ausbildung – Leichtathletiktraining – spezielles Athletiktraining
  • Fortlaufende Ausbildung und Qualifizierung des Trainerstabs
  • Partner der Ballschule Heidelberg
  • Jährliches dreitägiges Trainingslager von mD bis mA Jugend
  • Medizinische & Physiotherapeutische Betreuung
  • Biber Camp
  • Spezielles Torwarttraining
  • DUDU Energie Cup
  • Leistungsdiagnostik
  • Anschlussförderung
  • Spezielle Talentförderung
  • Anschlussförderung

Möchtest du an einem Probetraining teilnehmen?

Ihr Ansprechpartner
Nikolas Dreyer
Jugendkoordinator
TV Hochdorf 1894 e.V.
n.dreyer@tv-hochdorf.com

#Schule

Gute Schüler sind auch gute Sportler

Im Sinne des Leitsatzes ist die schulische Förderung ein wesentlicher Bestandteil des ganzheitlichen Nachwuchskonzepts der Jungbiber. Es gilt so früh als möglich, die optimalen Voraussetzungen für eine erfolgreiche schulische Ausbildung zu legen, um den Übergang von Schule ins Berufsleben zu erleichtern.

Bekanntlich wird nicht jedes Nachwuchstalent Handball-Profi und kann damit seinen Lebensunterhalt bestreiten. Aus diesem Grund ist es aus moralischen und ethischen Gründen unverantwortlich junge Nachwuchstalente ausschließlich im Sport zu fördern, ohne eine berufliche Absicherung zu unterstützen.

Die Vernetzung mit Schule & Sport soll mit verschiedenen Maßnahmen Bestandteil des Nachwuchskonzeptes werden:

  • Hausaufgabenbetreuung beim Talentfördertraining
  • Schulkooperationen
  • Erfahrungsaustausch mit einer Partnerschule
  • Prüfungsvorbereitung

Seit 2015 kooperiert der TV Hochdorf mit insgesamt 6 Schulen und Kindergärten und führt hierbei an ca. 400 Stunden pro Jahr mit seinen Übungsleitern Ballschulstunden und Handball AGs durch. Für den TV Hochdorf ist die Kooperation mit den Schulen und Kindergärten ein ganz wichtiger Baustein des ganzheitlichen Ausbildungskonzeptes, ganz nach dem Motto „Bewegte Köpfe denken schneller“. Viele der Kinder aus den Kindergärten und den Schul-AGs finden Gefallen an unserer spielerischen Förderung von Koordination, Kraft, Ausdauer oder Schnelligkeit und nehmen auch an den Ballschulstunden des TV Hochdorf teil.

Derzeitige Kooperationspartner

  • Grundschule Hochdorf Assenheim
  • Domholzschule Limburgerhof
  • Grundschule Kurpfalzschule Dannstadt
  • Lise Meitner Gymnasium Maxdorf
  • Kindergarten Regenbogen“ Haus Kleine Wolke“ Dannstadt
  • Kindergarten Regenbogen „Haus Sonnenschein“ Dannstadt

Haben Sie auch Interesse an einer Kooperation?
Dann Kontaktieren Sie uns.

Ihr Ansprechpartner
Manuel Kuner
M.Kuner@tv-hochdorf.com

#Beruf

Die Vernetzung Schule & Beruf soll auch fester Bestandteil des Nachwuchskonzeptes 2022 werden.

Im Zuge der ganzheitlichen Förderung der Nachwuchshandballer sind auch die Weichen für eine frühzeitige berufliche Absicherung zu stellen.

Es gilt das Motto: „Gute Sportler sind auch im Beruf erfolgreich“

Um die Verzahnung von Schule & Beruf voran zu treiben, wurden die ersten Maßnahmen des Nachwuchskonzeptes 2022 mit Leben gefüllt.

  • Handball & Bildungscamp
  • Unterstützung bei der Vermittlung von Schulpraktika
  • Durchführung von Bewerbungstrainings

Ihr Ansprechpartner
Manuel Kuner
M.Kuner@tv-hochdorf.com

#Soziales

Gesellschaftliche Verantwortung – Vermittlung von Werten!

Soziale Fähigkeiten wie Respekt, Anstand und Toleranz sind in unserer Nachwuchsförderung beim TV Hochdorf ein wesentlicher Schwerpunkt. Die Förderung sozialer Kompetenzen ist notwendig um im menschlichen Umgang bestmögliche Lösungen zu finden.

Nur so kann Teamgeist und Fairness geschult werden, damit ein vertrauensvolles und faires Miteinander in der Gesellschaft möglich ist. Einem anderen zu helfen, zu begleiten, ein offenes Ohr für dessen Probleme zu haben und bei der Suche nach der Lösung behilflich zu sein, erfordert ein gemeinschaftliches Miteinander.

Speziell geschulte Pädagogen des Vereins begleiten neben der sportlichen Ausbildung soziale Ausbildungsinhalte und Soziale Projekte, die auf den einzelnen Jahrgang abgestimmt sind.

In Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern dem Caritas-Altenzentrum St. Matthias Schifferstadt und dem Caritas Förderzentrum St. Laurentius und Paulus in Landau gelingt es uns, mehrere soziale Projekte im Jahr durchzuführen.

Somit haben die Jugendlichen die Möglichkeiten über den Sport hinaus Erfahrungen zu sammeln, welche sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen. Wichtig ist es hierbei immer zu vermitteln aus welchem Geist heraus wir uns engagieren. Es ist in den Kooperationen immer das Ziel, dass alle davon profitieren.
Wir entwickeln daher zusammen mit unseren Partnern ein adäquates Angebot, dass alle Interessen und Zielsetzungen berücksichtigt. Ziel ist es Win-Win Situationen zu schaffen.

Haben Sie Interesse an einer Zusammenarbeit?
Dann sprechen Sie uns an:

Ihr Ansprechpartner
Thomas Eschbach
t.eschbach@tv-hochdorf.com

Erwerb des Rollstuhlführerscheins

Sozialaktion Jugendlichen begleiten Senioren

Gemeinsam Spaß haben und Grenzen überwinden 

Einen Moment des Glücks schenken

Gemeinsam Frühstück machen für Behinderte

Plätzchen backen


Downloads