TV Hochdorf erweitert Trainerstab

Für die neue Saison 2019/2020 hat der TV Hochdorf seinen Trainerstab bereits jetzt um ein weiteres Mitglied erweitern können. Mit Freude verkünden die Grün-Weißen die Verpflichtung von Wolfgang Braun und begrüßen ihn in der Biberfamilie.

Der 52-jährige Familienvater und IT – Systemadministrator bringt eine Menge Erfahrung mit und übernimmt ab April als Trainer die Ausbildung der B-Jugend und wird gleichzeitig Co- Trainer der ersten Männermannschaft des TV Hochdorf. Sein Können konnte der B-Lizenz-Inhaber in der Vergangenheit mehrfach unter Beweis stellen. Zu den Trainerstationen seiner Vita zählen dabei die HG Oftersheim/Schwetzingen, die SG Pforzheim/Eutingen, die TSG Friesenheim sowie zuletzt der TV Friedrichsfeld. Zudem ist Wolfgang Braun seit 12 Jahren Auswahltrainer des Badischen Handball Verbandes.

Bleibt Wolfgang Braun neben Familie, Handball und Beruf noch Zeit, so steht auch hier der Sport im Vordergrund. Dabei ist er entweder auf dem Golfplatz oder in den Bergen beim Skifahren anzutreffen.

Nik Dreyer (Jugendkoordinator TV Hochdorf): „Mit Wolfgang Braun, konnten wir unseren Wunschkandidaten für die B-Trainerposition gewinnen. Ich bin überzeugt, dass sowohl der Verein aber vor allem die Spieler der B-Jugend von seiner Erfahrung, aus dem Aktiven- wie aus dem Jugendhandball, profitieren werden. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Wolfgang Braun und bin mir sicher, dass er hervorragend zu uns und unserem eingeschlagenen Weg passt.“

Insgesamt sind nun beim TV Hochdorf fünf B- Lizenztrainer für die sportliche Ausbildung der Jugendlichen verantwortlich. Damit unterstreicht der Verein deutlich, welchen Stellenwert die Nachwuchsförderung in seinem Nachwuchskonzept 2022 MEHR als nur Handball hat.

Mit dem zusätzlichen Engagement von Wolfgang Braun als Co- Trainer der Pfalzbiber konnte auch die von Chef Trainer Steffen Christmann schon länger eingeforderte Unterstützung optimal erfüllt werden.

Steffen Christmann: „Wolfgang und ich kennen uns seit 8 Jahren. Er war damals mein Trainer in der A-Jugend bei der TSG Friesenheim. Aufgrund der gemeinsamen, positiven Erfahrungen miteinander, besteht bereits ein großes Vertrauensverhältnis. Deshalb freut es mich umso mehr, ihn in Zukunft als Co-Trainer an meiner Seite zu haben. Ich bin davon überzeugt, dass er uns immens weiterhelfen und dass ich außerdem noch viel von ihm lernen kann.“