DERBY ALS SPITZENSPIEL

Nachdem der TV Hochdorf die „Englische Woche“ mit zwei Auswärtssiegen bei der SG Saulheim (23:29) und der HSG Worms (25:32) für sich entscheiden konnte, kommt am Sonntag der TV Offenbach ins Hochdorfer Sportzentrum. Dieser verweilt momentan, für den ein oder anderen möglicherweise überraschend, mit 8:2 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz und steht nach Minuspunkten sogar auf einem geteilten 2. Tabellenplatz (mit den Sportfreunden Budenheim).

„Offenbach steht momentan völlig zu Recht so weit oben in der Tabelle“, findet TVH-Coach Steffen Christmann. Besonders auffällig: Der kommende Gegner aus der Südpfalz erzielte bisher fast 33 Tore pro Spiel. Damit erzielten sie bisher knapp 3 Tore mehr pro Spiel, als die Pfalzbiber. „Ihre Tore sind keinesfalls Zufallsprodukte. Gerade aus dem Rückraum ist der TVO mit Lukas Klein, Peter Steuer und Philipp Mohra extrem torgefährlich“, analysiert Christmann. Mit Fabian Graap am Kreis stellen die Offenbacher zudem den Kreisläufer, welcher bisher die meisten Tore erzielen konnte. Auf die Hochdorfer Abwehr kommt also Schwerstarbeit zu.

Die letzten beiden Spiele verliefen für die Pfalzbiber nicht nur ergebnistechnisch positiv. Über die Unterstützung der Hochdorfer Zuschauer bei beiden Auswärtsspielen zeigten sich sowohl der eigene Trainer, als auch die Spieler begeistert. „Was unsere Zuschauer da letzte Woche geleistet haben, war absolut spitze. Wenn man so eine Unterstützung bekommt, macht es gleich viel mehr Spaß zu spielen,“ ist der Rückraumrechte Arne Ruf noch eine Woche später angetan von der positiven Stimmung der letzten Spiele und hofft auch beim Heimspiel gegen den TVO auf eine ähnliche Unterstützung. Da aus der Südpfalz sicher auch der ein oder andere den Weg in die Halle finden wird, können sich alle Beteiligten auf ein stimmungsvolles Spiel freuen.