Nachwuchskonzept 2022
#MEHR als nur HANDBALL
#Jungbiber

Jungbiber übernehmen Jugendherberge im Dahner Felsenland

Wie bereits im Vorjahr, fand das Trainingslager der Jungbiber des TV Hochdorf auch in diesem Jahr in Dahn im Pfälzer Wald statt. Zum insgesamt vierten Mal wurde das Trainingslager gemeinsam für den gesamten Leistungsbereich des TV Hochdorf von der D- bis zur A-Jugend durchgeführt. In diesem Jahr fuhren insgesamt 104 Spieler, Trainer und Betreuer mit ins Trainingslager und übernahmen hierzu vom 03.08. – 05.08. für drei Tage die komplette Jugendherberge in Dahn. Mit ihrem Trainer- und Betreuerteam, nutzten die jungen Handballer die optimalen Trainingsbedingungen im Dahner Felsenland, um sich auf den Saisonstart intensiv vorzubereiten.

Hierzu standen den Mannschaften die Sporthallen im Schulzentrum Dahn zur Verfügung. Alle Teams hatten über das Wochenende fünf Balleinheiten zu absolvieren und gingen die Einheiten trotz Temperaturen um die 30 Grad mit höchster Motivation und Leistungsbereitschaft an. Abgerundet wurde das Rahmenprogramm mit gemeinsamem Frühsport und Team Building Maßnahmen. Der Frühsport vor dem Frühstück diente dazu die müden Jungbiber wieder munter zu bekommen und auf den Tag einzustimmen denn die Trainer hatten ein forderndes Programm vorbereitet. Bei der B-Jugend beispielsweise stand die Abwehrarbeit beim diesjährigen Trainingslager im Fokus. Die D- und C-Jugendlichen verbesserten in intensiven Trainingseinheiten ihre individuellen Fähigkeiten und die A-Jugend holte, nach vier schweißtreibenden Einheiten, am Sonntag bei einer abschließenden Konditionseinheit noch einmal alles aus sich raus.

Die Team Building Maßnahmen wurden in diesem Jahr zum ersten Mal, durch das neu aufgestellte Mental-Team, durchgeführt. Das Mental-Team um Stefan Hoffmann, Judith Jaculi, Katja Scheffe und Thomas Eschbach, traf sich im Vorfeld des Trainingslagers mehrfach um ein Konzept für das Mental Training für die Nachwuchshandballer des TV Hochdorf zu entwickeln. Das Konzept ist angelehnt an das sportpsychologische Konzept des Deutschen Handball Bundes.  Täglich eine Stunde pro Team, wurde im Trainingslager mit der Vermittlung von Werten aus dem überarbeiteten Bibercodex und ersten Standortbestimmungen anhand von Fragebögen, welche von Sportpsychologen entwickelt wurden, konnten die Grundlagen für die Arbeit während der Saison gelegt werden.

Nikolas Dreyer (Jugendkoordinator TV Hochdorf): „Mit der Aufstellung des Mental-Teams konnten wir einen weiteren Schritt im Sinne unseres ganzheitlichen Ausbildungsansatzes gehen. Mit der gezielten Unterstützung, sowohl der Teams als auch der einzelnen Spieler und insbesondere auch unserer Trainer, sind wir Vorreiter im rheinland-pfälzischen Jugendhandball.“

Neben der gezielten Arbeit des Mental-Teams, hatte das Trainingslager jedoch auch durch die gemeinsame Freizeitgestaltung in Form von z.B. Tischtennis oder Karten spielen, aber auch einfach nur mal bei gemütlichem Zusammensein mit guten Gesprächen, wie in jedem Jahr eine positive Wirkung auf das „Wir-Gefühl“ der Biberfamilie. Dazu trug der gemeinsame Schwimmbadbesuch am Samstagabend ebenso bei, wie die gemeinsamen Grillabende am Freitag und am Samstag.

Den ersten Grillabend nutzte dann auch Jugendleiter Stefan Deffert um allen Anwesenden für ihr Engagement und Ihren Leistungswillen zu danken und informierte über die neuesten Entwicklungen im Jugendbereich des TV Hochdorf. Er konnte an diesem Abend nicht nur das neue Mental-Team, sondern mit Manuel Kuner, den neuen Leiter der Bausteine Schule und Beruf aus dem Nachwuchskonzept 2022 # MEHR als nur HANDBALL vorstellen. Und zu guter Letzt hatte Deffert noch eine besonders freudige Nachricht zu übermitteln. Der Steuermann bleibt an Bord, pünktlich vor Abfahrt ins Trainingslager verlängerte Nik Dreyer seinen bis 2019 laufenden Vertrag bis 2022.

Am Ende bleibt ein rundum gelungenes Trainingslager 2018 und nach den gezeigten Leistungen, die Vorfreude auf die Mannschaften während der Anfang September beginnenden Saison.

Die Jugendherberge in Dahn ist für 2019 bereits gebucht und wird auch dann wieder Ausgangspunkt für eine optimale Saisonvorbereitung des gesamten Leistungsbereiches der Jugendhandballer aus Hochdorf.