Nachwuchskonzept 2022
#MEHR als nur HANDBALL
#Jungbiber

Nachbericht 22.09/23.09.2018

männliche E2:

TSV Speyer 2 – TV Hochdorf 2: 24:6 (12:3)

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die E2 am Samstag in Speyer. Es wollte einfach nichts klappen in Angriff und Abwehr so dass die Vorzeichen recht schnell auf Niederlage standen. Speyer nutzte jeden Fehler gnadenlos aus. Dennoch versuchten die Jungs alles und gaben nicht auf. Kopf hoch solche Tage gibt es beim Handball und auch daraus lernt man.

Es spielten für den TVH: Hartnagel (im Tor); Nico Wild (2), Geiger (2), Hornberger (2), Moritz Wild, Höchel, Ewald, Kapp, Ullrich Grullon, Gerdon

männliche D1:

TV Offenbach – TV Hochdorf 1: 14:33 (3:13)

Von ihrer besten Seite zeigte sich die männliche D1 beim Auswärtsspiel in Offenbach. Mit einer sehr engagierten Abwehr- und Torwartleistung gestattete man den Gastgebern in der ersten Hälfte lediglich drei Gegentore. Die meiste Zeit befanden sich unsere Jungs in der Abwehr, da der Gegner zu langen Angriffen gezwungen wurde. Im Angriff lief es ebenfalls rund, sodass beim 3:13 zur Pause bereits ein 10-Tore-Vorsprung zu Buche stand. In der zweiten Hälfte konnten sie Südpfälzer ein paar Tore mehr erzielen. Dennoch schafften es unsere Jungs den Vorsprung weiter konsequent auszubauen. Jeder konnte positiv zum Spiel beitragen. Dank der guten Leistung aller Beteiligten konnte ein tolles Endergebnis von 14:33 erzielt werden.

Es spielten für den TVH: Krönes, Serr (im Tor); Franck (7), Piccoli (7/1), Dittmann (6/1), Linus Paselk (4), Gabriel Paselk (3), Litzbon (2), Deffner (2), Mueller (1), Amreich (1), Grün

männliche C1:

TV Hochdorf 1 – HSG Worms: 27:25 (11:12)

Die männliche C1 bestritt am vergangenen Sonntag das erwartete Kampfspiel gegen die HSG Worms. Nach gutem Beginn konnten sich die Jungs von Trainer Eric Abel bis zur 16. Spielminute auf 8:6 absetzen. Bis hierhin schafften es die Jungbiber die Rheinhessen gut zu kontrollieren. Bis zur Halbzeitpause konnte die rechte Wormser Angriffsseite mehr Torgefahr ausstrahlen und drehte das Spiel, so dass wir die erste Hälfte mit einem knappen Rückstand (11:12) beendeten. Angeführt von Theo Sommer, Finn Ochsenreither und Luca Hook übernahm man zum Start der zweiten Hälfte wieder die Führung. Diese konnte über 18:15 ausgebaut und bis zum 21:18 gehalten werden. Dass wir es nicht schafften uns weiter abzusetzen, lag daran, dass die Wormser individuelle Fehler unsererseits immer wieder auszunutzen wussten. Letztendlich retteten die Grün-Weißen den Vorsprung souverän über die Zeit und konnten damit den dritten Sieg im dritten Spiel einfahren.

Es spielten für den TVH: Rummel, Liese (im Tor); Sommer (10/5), Hook (6), Ochsenreither (6), Provo (3), Kontschak (1), Koch (1), Wild, Franck, Wolsiffer, Bardua, Schmidt, Schickedanz

männliche C2:

TSV Speyer – TV Hochdorf 2: 26:29 (9:16)

Wie die Feuerwehr legte die männliche C2 beim Gastspiel in Speyer los. Alle Mannschaftsteile, in Angriff wie Abwehr, zeigten eine ansprechende Leistung und das vermutlich Beste, das die C2 in der noch jungen Saison bis hierhin leistete. Logische Folge war eine hohe Führung, welche im Laufe der ersten Halbzeit bis zum 4:12 ausgebaut wurde. Auch nach einigen Wechseln kam kein Bruch ins Spiel, so dass wir uns bis zur Halbzeitpause eine 9:16 Führung erspielen konnten. Das Spiel ging in der zweiten Halbzeit munter hin und her, der Vorsprung konnte einigermaßen souverän gehalten werden. Alle Spieler zeichneten sich hierbei aus. In der Schlussphase wurde der Gastgeber stärker und schaffte es unter anderem mit einer offenen Manndeckung verstärkt Unruhe in unser Spiel zu bringen. So gelang es Speyer sogar auf 26:27 heranzukommen. Anschließend besannen sich unsere Jungs, waren noch zwei Mal erfolgreich und schaukelten den Sieg mit 26:29 nach Hause.

Es spielten für den TVH: Liese (im Tor); Sommer (11/1), Piccoli (5), Rommel (5), Wosien (4), Dittmann (2), Gierens (1), Rühling (1), Jaculi, Litzbon, Wolsiffer, Bardua

männliche B1:

JH Mülheim/Urmitz – TV Hochdorf 1: 26:27 (15:15)

Das Spiel der männlichen B1 beim TV Mülheim endete mit einem ganz knappen Ergebnis. Unsere Jungs gewannen buchstäblich in letzter Sekunde das Spiel, als Sebastian Wieland Sekunden vor Schluss den 26:27 Siegtreffer erzielte. Vorhergegangen war ein absolutes Kampfspiel, in dem wir die gesamte Spieldauer über nur wenig Zugriff auf die gegnerischen Angreifer bekamen. Besser wurde es erst gegen Ende, als Trainer Nik Dreyer auf eine 6:0-Abwehrvariante umstellte. Glücklicherweise stimmte zunächst die Angriffsleistung, mit der eine Führung herausgeworfen wurde. Die Mülheimer ließen sich davon allerdings kaum beeindrucken und verkürzten Tor um Tor, so dass uns die Halbzeitpause sehr gelegen kam. In der zweiten Hälfte wechselte die Führung ständig. Die Rheinländer spielten eine doppelte Manndeckung gegen unsere beiden torgefährlichsten Schützen, Luis Maier und Jan-Philipp Winkler, welche zeitweise aufging. Beim 24:22 in der 42. Minute und einer Zeitstrafe gegen uns, sah der Gastgeber wie der Sieger auf. Mit viel Einsatz gelang es uns dennoch das Spiel zu drehen und am Ende glücklich mit 26:27 zu gewinnen.

Es spielten für den TVH: Bechtloff (im Tor); Maier (10), Winkler (8/1), Prahst (3), Wieland (2), Obenauer (1), Manger (1), Seithel (1), Hoffmann (1), Jagenow, Streuber

männliche B2:

TSG Haßloch – TV Hochdorf 2: 29:23 (14:10)

Beim Derby gegen die TSG Haßloch kam unsere männliche B2 zunächst gut in die Partie. Bis zum 8:8 in der 17. Minute verlief das Spiel sehr ausgeglichen, auf einem ordentlichen Niveau. Nun dezimierten wir uns leider durch mehrere Zeitstrafen selbst und spielten zeitweilig sogar im 4 gegen 6. Diesen Umstand nutzten die Haßlocher gekonnt aus und erzielten dadurch bis zur Halbzeitpause eine verdiente 4-Tore Führung (14:10). Ihren Vorsprung verwalteten die Bären clever, weshalb wir das Ergebnis zu keinem Zeitpunkt verkürzen konnten. Gegen Ende des Spiels versuchten wir es mit einer offenen Deckung, um den Gastgeber nochmal unter Druck zu setzen. Leider blieb diese Maßnahme erfolglos, so dass Haßloch das Spiel verdient mit 29:23 für sich entscheiden konnte.

Es spielten für den TVH: Deffner, Lucian Rummel (im Tor); Wagenknecht (5/3), Metz (3), Goldemann-Brandt (3), Tronnier (3/1), Börner (2), Rommel (2), Kleiß (1), Grün (1), Marschke (1), Giel (1), Rautenberg (1)

männliche A1:

TSG Haßloch – TV Hochdorf: 26:38 (15:16)

Die männliche A-Jugend trat direkt im Anschluss an die B2 ebenfalls im TSG-Sportzentrum in Haßloch an. Hier zeigten unsere Jungs zwei Gesichter. In der ersten Hälfte gab es im Angriff so gut wie kein kooperatives Spiel. Jeder spielte nur 1 gegen 1, mit mäßigem Erfolg. In der Abwehr hatte man große Probleme mit einem einzigen Spieler der Gäste, den man auch im Kollektiv nicht verteidigt bekam. Zur Halbzeitpause stand demnach eine schmeichelhafte 15:16 Führung für uns auf der Anzeigetafel. Zur Freude des Hochdorfer Anhangs steigerten sich die Grün-Weißen im zweiten Abschnitt deutlich. In Angriff und Abwehr wurde besser kooperiert. Der gegnerische Rückraum wurde besser eingeschränkt und durch die gewonnenen Bälle mehrere Tempogegenstöße gelaufen. Im Positionsangriff kam man nun auch besser über das Kleingruppenspiel zum Torerfolg. Am Ende konnte die Begegnung nach einer starken zweiten Halbzeit mit 26:38 gewonnen werden. Die männliche A-Jugend bleibt damit weiterhin verlustpunktfrei in der Pfalzliga.

Es spielten für den TVH: Deffner (im Tor); Kerth (9/1), Leigner (7), Lennart Eichinger (7), Kimpel (6), Schlosser (5/1), Miklosch (2), Yves Eichinger (2), Nicklas