Nachwuchskonzept 2022
#MEHR als nur HANDBALL
#Jungbiber

Vorbericht zum 22.09 & 23.09.2018

Männliche E2:

Die männliche E2 gastiert am Samstag um 14.20 Uhr beim TSV Speyer 2. Für unsere Kleinsten wird es darum gehen, sich unter Wettkampfbedingungen weiterzuentwickeln. Dazu trägt jedes Spiel bei, denn Spielzeit bringt immer auch weitere Erfahrungen mit sich. Davon gilt es momentan so viele wie möglich zu sammeln, um den eigenen Fortschritt voranzutreiben.

Männliche D1:

Mit einem Sieg und einer Niederlage ist die männliche D1 in die Saison gestartet. Während man bei der Niederlage gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt überzeugen konnte und letztlich nur Nuancen über den Spielausgang entschieden, konnten die Jungs beim Sieg gegen den TV 03 Wörth nicht ganz überzeugen. Gegen den TV Offenbach gilt es, die Unsicherheit und Nervosität abzulegen und zu alter Stärke zurückzufinden. Dass die mD tollen Handball spielen kann, hat sie in der Vergangenheit schon oft bewiesen. Anpfiff ist um 17.00 Uhr in der Queichtalhalle in Offenbach.

Männliche C1:

Nachdem unsere C1-Biber am vergangenen Samstag bei der JH Mülheim/Urmitz im zweiten Saisonspiel ihren zweiten Herzschlagsieg landen konnten, gilt es für die Jungs, am kommenden Sonntag ihre weiße Weste zu verteidigen. Um 15.00 Uhr ist die HSG Worms im Biberbau zu Gast. Beim Vorbereitungsturnier in Schifferstadt zog man gegen die robusten Rheinhessen noch verdient den Kürzeren, so dass es nunmehr gilt, cleverer aufzutreten und Revanche zu nehmen.

Männliche C2:

Nach der erwarteten Niederlage gegen den TV Offenbach, bei der unsere jungen C2-Biber dem Favoriten 37 Minuten lang bravourös Paroli boten und erst in den Schlussminuten, als die Kraft ausging, unter die Räder kamen, hat die Mannschaft am Sonntag beim TSV Speyer wieder eine realistische Chance, zu punkten. Anpfiff ist um 11.30 Uhr.

Männliche B1:

Die männliche B1 gastiert am Samstag um 17:00 Uhr bei der Spielgemeinschaft JH Mülheim/Urmitz. Der Gastgeber aus dem Rheinland konnte in seinen beiden bisherigen Heimspielen überzeugen und zwei deutliche Siege einfahren. Auswärts gab es eine knappe Niederlage beim TV Nieder-Olm. Unsere Jungs gehen nach ihrem souveränen Auftaktsieg gegen Weibern selbstbewusst in die Partie. Wichtig wird es sein, die Mülheimer Angriffsmaschinerie zu stoppen, denn Mülheim konnte in drei Spielen bisher 102 Tore erzielen (34 Tore im Schnitt). Dass unsere Jungs das Potential dazu besitzen, zeigten sie schon gegen Weibern, als sie lediglich 15 Gegentore kassierten.

Männliche B2:

Die männliche B2 tritt am Samstag um 14.45 Uhr bei der TSG Haßloch an. Die TSG konnte die bisherigen Saisonspiele erfolgreich gestalten. Gegen Rodalben konnte ein souveräner Auswärtssieg eingefahren werden, gegen die SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam verlor man denkbar knapp mit einem Tor. Da die Spielgemeinschaft aus der Südpfalz als Topmannschaft der Pfalzliga einzuschätzen ist, ist dieses Ergebnis ein Hinweis auf die Haßlocher Stärke. Für unsere Jungs wird es darum gehen, in Abwehr und Angriff konstant disziplinierter aufzutreten, als zuletzt gegen Offenbach. Sollte das eigene Potential abgerufen und mit den eigenen Chancen konsequent umgegangen werden, kann eine Partie auf Augenhöhe möglich sein.

Männliche AJ:

Nach den beiden Auftakterfolgen gegen Göllheim/Eisenberg und Wörth, gastiert unsere männliche A-Jugend ebenfalls bei der TSG Haßloch. Auf dem Papier scheint es eine klare Sache zu sein. Haßloch hat seine einzige Partie gegen die HSG Lingenfeld/Schwegenheim mit 10 Toren verloren. Einzelne Ergebnisse spielen in dieser Liga allerdings keine allzu große Rolle, da in den meisten Fällen die Tagesform über den Spielausgang entscheidet. Deshalb geht es für unsere Jungs darum, an die Leistung der zweiten Halbzeit gegen Wörth anzuknüpfen. Mit einer konzentrierten Abwehrleistung wie hier, sollte ein Sieg in greifbare Nähe rücken. Anpfiff ist um 16:30 Uhr im Sportzentrum der TSG Haßloch.