Nachwuchskonzept 2022
#MEHR als nur HANDBALL
#Jungbiber

65 Teilnehmer beim 5. Bibercamp des TV Hochdorf

65 Kinder der Jahrgänge 2003 bis 2006 waren am vergangenen Wochenende beim Bibercamp des TV Hochdorf zu Gast, welches nun bereits zum fünften Mal ausgerichtet wurde. Nach drei Tagen voller Spiel und Spaß, aber auch Schweiß und Anstrengung zieht Jugendkoordinator Nik Dreyer ein positives Fazit.

40 Spieler der Jungbiber sowie 25 aus anderen Vereinen genossen von Freitagmorgen bis Sonntagnachmittag im größten Ostercamp innerhalb des Pfälzer Handballverbands eine exzellente handballerische Ausbildung. Es waren so viele Teilnehmer wie noch nie zuvor dabei! Die Einheiten wurden nicht nur von den Hochdorfer Jugendtrainern Dreyer, Steffen Christmann und Philip Baier sowie Athletiktrainer Salvatore Attilo, sondern auch von einigen namhaften Gästen geleitet. Betreut wurden die Kinder, die gemischt in vier Gruppen aufgeteilt wurden, darüber hinaus von je zwei jugendlichen Teamcoaches, welche selbst alle für Mannschaften der Jungbiber auflaufen.

Am Freitagmorgen um 9 Uhr ging es mit der Begrüßung los. Anschließend wurden die Kinder in ihre Gruppen eingeteilt und nahmen ihr Training auf. Jeden Tag absolvierten sie vier Stationen in je 70-minütigen Einheiten, die neben dem handballerischen Aspekt auch Kraft- und Koordinationstraining inbegriffen. Am ersten Camptag war Tim Götz, Junioren-Nationalspieler in Diensten der Hochdorfer und derzeit drittbester Torschütze der 3. Liga Süd, dabei und brachte den Spielern Grundtechniken des Schlag- und Sprungswurfs nahe. Außerdem wurde an der Verteidigungsarbeit gefeilt und eine spielerische Einführung ins Langhanteltraining gegeben.

Am Samstag konnte die Campleitung gleich vier Gäste begrüßen. Benedikt Bayer, Jugend-Nationalspieler und Drittliga-Spieler beim TVH, sowie Marvin Gerdon, der zur kommenden Saison von der SG Kronau/Östringen nach Hochdorf wechseln wird, arbeiteten mit den Campern an der Wurftechnik von den Außenpositionen. Sandro Sitter, der zwischen 2014 und 2016 für die Pfalzbiber auflief, kümmerte sich um die Torhüter, die während der drei Tage ebenfalls eine hervorragende Ausbildung genossen. Auch Stefan Bullacher, Trainer der Drittliga-Mannschaften, stattete dem Camp einen Besuch ab — für ihn war es schon sein drittes Bibercamp — und arbeitete mit den Kindern am Verhalten im Eins-gegen-Eins sowie der Wurftechnik. »Ich bin ein großer Fan von Camps und helfe auch schon seit circa zwanzig Jahren bei solchen mit«, sagt der A-Lizenz-Inhaber. »Sie sind in zweierlei Hinsicht wichitg: Einerseits müssen sich die Kinder außerhalb ihrer Mannschaften neuen Herausforderungen stellen, woran sie wachsen und reifen. Andererseits bleibt uns als Trainern viel mehr Zeit für die individuelle Ausbildung, die innerhalb eines Mannschaftsgefüges oftmals zu kurz kommt.«

Am letzten Camptag schauten Vincent Klug und Lennart Schulte von den Pfalzbibern vorbei. Im Vordergrund stand das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreis sowie die Entscheidungsfindung. Die Coaches erhielten darüber hinaus Unterstützung von Benni Bayer, dem es am Samstag so gut gefiel, dass er am Folgetag außerplanmäßig gleich nochmal vorbeikam und sich auch nicht zu schade war, im All-Star-Game aufzulaufen. In diesem traten die besten und engagiertesten Spieler des Camps aus allen Altersklassen gegen ihre Trainer und Betreuer an. Im Anschluss daran ehrte Jugendkoordinator Nik Dreyer die beste Spielerin, den besten Torwart, den besten Feldspieler sowie den besten Spieler, wobei diese Auszeichnung neben der Spielstärke auch Faktoren wie Sozialverhalten und Entwicklung miteinbezog. »Alle Spielerinnen und Spieler haben einen tollen Job gemacht«, lobte Dreyer.

Dann war das 5. Bibercamp auch schon wieder vorbei. Zufrieden gingen Spieler, Trainer und Betreuer nach drei anstrengenden Tagen ihres Weges. Deshalb fällt Dreyers Fazit auch durchweg positiv aus: »Die Kinder hatten drei Tage lang viel Spaß. Wir haben von Kindern und Eltern ausschließlich positives Feedback erhalten. Möglich gemacht haben das unser breit aufgestelltes und kompetentes Trainerteam sowie die Helfer hinter den Kulissen.« Das nächste Bibercamp findet vom 13. bis 15. Oktober, dem letzten Wochenende der Herbstferien, im Sportzentrum statt. Das Formular zur Anmeldung findet sich auf www.tv-hochdorf.com.