Nachwuchskonzept 2022
#MEHR als nur HANDBALL
#Jungbiber

D1 erfüllt Favoritenrolle

Nach dem letzten Erfolg gegen den TV Edigheim, stand nach einer kurzen Pause die HSG Landau/Land auf dem Spielplan der D-Junioren.

Wenn man sich die Tabelle zu dem Spiel anschaute, war klar, das wird ein Spiel „David gegen Goliath“. Allerdings sollte man auch solche Spiele, wie in der ersten Halbzeit durch die Gäste gezeigt, nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Das Spiel startete recht ausgeglichen, beide Mannschaften konnten im Angriff ohne großartige Gegenwehr ihre Tore erzielen. So dass durch eine mangelnde Abwehrleistung der Hochdorfer die Spieler der HSG durch simple 1-gegen-1-Aktionen zum Torwurf kamen und die Abwehr stehen ließen (9:9). Durch ein frühes Team-Time-Out durch Trainer Philip Baier, wurde die Abwehr sortiert und auf die individuellen Aktionen der Gäste eingestellt. Mit dem Resultat, dass die Jungbiber sich endlich mit einem 4:0-Lauf auf 13:9 absetzen konnte und bis zur Halbzeit den Vorsprung auf 8 Tore (19:11) ausbauen konnte.

In der zweiten Halbzeit, nach einer deutlichen Ansprache in der Kabine, lief es bei den Hausherren besser – in der Abwehr wurde nun aggressiver gespielt und dadurch viele Bälle gewonnen. Ohne weitere Probleme konnten sich die Hochdorfer somit über 30:13 einem Endstand von 43:19 erspielen.