Nachwuchskonzept 2022
#MEHR als nur HANDBALL
#Jungbiber

Nächste Niederlage der wD2

Nach 4 Wochen Zwangspause wegen 3 Spielausfällen stand am heutigen Sonntag das 2. Spiel gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt auf dem Plan. Leider erwischten unsere Mädels wieder einen rabenschwarzen Tag.
Die zunächst ganz gut agierende Abwehr unserer Mannschaft bröckelte bereits nach 10 Spielminuten, dazu kamen viele Passfehler und eine schlechte Chancenverwertung, welche die HSG konsequent nutzte und sich direkt auf 0:9 absetzte. Auch der Versuch, unsere Mädels in einer Auszeit neu zu fokussieren, war leider nicht von Erfolg gekrönt. Die starkaufspielenden Gegner
zogen bis zur Halbzeitpause weiter auf 3:18 davon. Die 2. Halbzeit startete so, wie die 1. Halbzeit aufgehört hatte. Unsere Mädchen fanden einfach keine Antwort auf das fortwährend gute Angriffs- u. Abwehrspiel der HSG. Die Serie der Passfehler und die oft fehlende Konzentration setzten sich in unseren Reihen fort, auch Auswechslungen,
Umstellungen und das plötzliche Erwachen unserer Abwehr kurz vor Spielende konnten die desolate Situation nicht mehr ändern. Ein überdeutliches Endergebnis von 6:32 muss jetzt verdaut
werden. Es gilt nun konzentriertes Training um an unsere bisher guten Leistungen wieder anknüpfen zu können.
Für die JSG spielten: Alisa Nowak (TW), Celina Orth (3), Helen Rausch, Emilie Wiener, Elena Graf ( je1), Sarah Wiedemann, Aliya Ruckmich, Mia Rautenberg, Jana Börner, Emily Kleen